Aus-und Fortbildung

 

 

 

Entsprechend der zweiten Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 2. SARS-CoV-2-EindV)
vom 23. November 2021
(GVBl.II/21, [Nr. 93])

zuletzt geändert durch Verordnung vom 22. Dezember 2021
(GVBl.II/21, [Nr. 106])

 

bieten wir weiterhin Erste Hilfe Seminare an.

Die für unsere Kurse geltenden Paragraphen insbesondere § 3; 4; 6 und § 25 o.g. Verordnung werden den Teilnehmenden bei der Anmeldung mitgeteilt.

 

Die Gesundheit unserer Teilnehmer und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Die Einhaltung und Umsetzung der vorgeschriebenen Hygienestandarts sind sicher gestellt.

Die Schulungen finden weiterhin in kleineren Gruppen statt, damit der Mindestabstand ( entsprechend der geltenden Verordnung) gewahrt wird.

Die Teilnehmerübungen sind angepasst und finden vorerst weiterhin kontaktlos statt. Wir verfügen über spezielle Übungsgeräte, an denen unsere Teilnehmer die Handgriffe der praktischen Übungen (z.B. stabile Seitenlage) durchführen werden.

 

Bitte bringen Sie zum Seminar einen medizinischen Mund-Nase-Schutz   mit ( alternativ können Sie diesen auch vor Ort erwerben).

Für Betriebe und Einrichtungen gelten ggf. privatrechtliche Vereinbarungen mit unserer Ausbildungsstelle.

 

                             Bleiben Sie bitte zu Hause, sollten Sie sich krank fühlen oder Krankheitssymptome haben.

 

Wir haben unsere Seminare neu konzipiert um den Empfehlungen des Robert Koch Institutes in Anbetracht des Infektionsrisikos zu entsprechen. Dazu werden regelmäßig Risikobewertungen durchgeführt, so dass bei der Durchführung der Seminare die jeweils geltenden Verhaltens- und Hygienehinweise beachtet werden.Unser Hygienekonzept kann jederzeit bei Bedarf eingesehen werden.